SV Viktoria 1923 e.V. Holzfeld
SV Viktoria 1923 e.V. Holzfeld

Holzfelder Kinderkarneval wieder ein grandioser Erfolg

Bereits zum achten Mal fand in diesem Jahr der Kinderkarneval des SV Viktoria Holzfeld statt.

Der Holzfelder Gemeindesaal war bis auf den letzten Platz besetzt und die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Die erste Gruppe, die einmarschierte, waren die Zinnsoldaten des CV Bad Salzig (Moritz Volkner, Luis Betzing, Johannes Jakobs, Leon Querbach, Benedikt Muders, Kristian Minning, Fabian Minning, Moritz Bilir, Tim Bilir). Das war direkt zu Beginn schon ein richtiger Kracher und das Publikum war begeistert. So war direkt die erste Zugabe fällig.

Die 'Zinnsoldaten' des CV Bad Salzig (Foto: Adelina Grigori)

Die nächsten im Programm waren die Holzfelder Minis mit „Hörst du die Regenwürmer husten?“. Waren es beim Üben noch 9 Kinder zwischen 2 und 6 Jahren, trauten sich tatsächlich nur drei Kinder (Bruno Melzer, Josephine Melzer, Linda Böhmer) auf die Bühne, ernteten aber dafür umso mehr Applaus für ihren Tanz.

Mittlerweile schon fester Programmpunkt im Holzfelder Kinderkarneval ist das Miniballett des CV Bad Salzig (Laura Karbach, Lissa Schönerstedt, Mathilda Muders, Luisa Schneider, Theresa Wuth, Paula Eikenkötter, Finja Krämer, Minou Mayeh, Mia Heidebrecht, Maike Ginster, Laura Sophie Balthasar, Ronja Retzmann). In diesem Jahr brachten sie die große Musical-Bühne zu uns nach Holzfeld mit ihrem Tanz „Starlight Express“. Der war Weltklasse, das Original kann nicht besser sein! Damit war die Zugabe Pflicht.

Anschließend wurde der erste Sketch von zwei echten Holzfelder Jungs (Lian Becker, Leonard Becker) dargeboten, in dem es um eine alltägliche Situation in einem Geschäft mit nicht ganz so alltäglichem Ende ging.

Es folgten die Werlauer Fünkchen (Johanna Arend, Marie Böhm, Karolina Kovalcikova, Allegra Buhl, Bianca Naujock, Lisa Postel,  Anna Tectemir, Sarah Tectemir und Silja Wegner), die trotz ihres Alters einen echt gelungenen Gardetanz präsentierten und die Bühne auch nur mit einer Zugabe verlassen durften.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit den Sangewerer Minis (Carolin Lenz, Josefine Bock, Stella Natschke, Ilaria Natschke, Katharina Ulrich, Leonie Spormann und Tom Seegmüller als Vater Abraham). Auch sie waren, wie der Name vermuten lässt, im Alter zwischen 3 und 6 Jahren und zeigten schon sehr professionell ihren Schlumpftanz.

Was bei keinem Holzfelder Kinderkarneval bisher gefehlt hat, ist ein lustiger Sketch aus dem Schulleben. Und da man Traditionen bewahren muss, gab es auch in diesem Jahr wieder ein paar lustige Einblicke in eine ganz besondere Klasse der Holzfelder Grundschule (Lehrerin Katharina Schüll, Schüler Max Flauger, Lian Becker, Rene Bonouvrier, Maximilian Schüll).

Eine Hotelbuchung per Telefon erwies sich als komplizierte Angelegenheit. Präsentiert wurde der Sketch von Max Flauger als verzweifeltem Hotelgast und Lian Becker als nicht ganz so sprachgewandtem Portier.

Und schon kam das nächste Highlight: die Tanzgruppe Rappelzappel aus Boppard (Nele Süßenbach, Coraly Wühl, Emma Hill, Mia Hill, Anna Hill, Anna-Carlotta Hölzer, Alina Zander, Ina Kossak, Marie Jansen, Fiona Trueson, Janine Dietz) begeisterte Jung und Alt mit ihrem Tanz „Pinocchio“.

Nach einem sehr lustigen Zwiegespräch von zwei Kindern (Lisa Postel, Felix Hitzel) über ihre Monster…äh… Mütter folgte der letzte Programmpunkt und zugleich der absolute Höhepunkt der Veranstaltung.

Die 'Holzfelder Kinder-garde' (Foto: Rüdiger Benra)

Seit Herbst letzten Jahres trainieren die Mädchen (Mia Miessen, Frida Kottzieper, Irem Barak, Lena Böhmer, Emilia Michel, Maya Castor, Zara Zölcher) und der einzige Junge (Sebastian Schüll) der neugegründeten Holzfelder Kindergarde zusammen und haben in dieser kurzen Zeit Erstaunliches auf die Beine gestellt. Ihr Tanz zu „It’s raining men“ sowie die Showeinlage der beiden größeren Tänzerinnen ließ das Publikum in wahre Begeisterungsstürme ausbrechen und waren ein würdiger Abschluss für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Dieser Erfolg ist nicht zuletzt den beiden hervorragenden Moderatoren Katharina und Maximilian Schüll zu verdanken. Und natürlich den weit mehr als 70 aktiven Kindern auf der Bühne.

Der SV Viktoria Holzfeld dankt auf diesem Weg auch noch einmal allen Helfern und der Freiwilligen Feuerwehr Holzfeld für die tolle Unterstützung. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr!

Text: Tonja Becker

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Viktoria 1923 Holzfeld e. V.